Zum Hauptinhalt springen
Suche
0

Ihr neues Elektrofahrrad ist vielleicht das erste Fahrrad, das Sie im Gelände fahren können. Aber wenn Sie neu im Umgang mit Elektrofahrrädern sind, können sie manchmal etwas verwirrend sein. Viele neue Fahrer machen einfache, aber vermeidbare Fehler auf den Wegen. Das ist nicht ihre eigene Schuld, aber unerfahrene Fahrer können mit ein paar Ratschlägen einige Fehler ausmerzen. Deshalb werden wir die Frage beantworten: Was brauche ich, um ein elektrisches Mountainbike zu fahren?

Wir werfen einen Blick auf die häufigsten Fehler und sagen Ihnen, wie Sie sie vermeiden können.

Tragen Sie die richtige Kleidung

elektrisches Mountainbike - FahrerViele, die zum ersten Mal mit dem Elektro-Mountainbike auf den Trails unterwegs sind, tragen die falsche Kleidung. 

Schuhe

Als erstes sollten Sie sich ansehen, was Sie an Ihren Füßen tragen.

Viele Reitanfänger neigen dazu, Wanderschuhe zu tragen, was keine gute Wahl ist. Die Sohlen von Wanderstiefeln sind viel zu dick für das Fahren auf den Trails. Sie verhindern, dass man die Pedale spürt, was bedeutet, dass man sich ein wenig vom Fahrrad isoliert fühlen kann. Wenn Sie die Pedale spüren, können Sie auf das Feedback reagieren, das sie Ihnen geben. Außerdem können Sie Ihre Eingaben viel leichter an das jeweilige Gelände anpassen.

Wenn Sie mit einem elektrischen Mountainbike fahren, sollten Sie Schuhe mit dünnen und flachen Sohlen tragen. Ein Paar Mountainbike-Schuhe ist ideal, aber Sie können auch ein gutes Paar Skateschuhe tragen. Mit diesen Schuhen haben Sie auch viel Grip auf den Pedalen, so dass Sie mit dem Fahrrad verbunden bleiben.

Trikot und Shorts

Die richtige Mountainbike-Bekleidung sorgt dafür, dass Sie sich wohlfühlen und Ihren Bewegungsspielraum voll ausschöpfen können. Gute Mountainbike-Trikots und -Shorts sind aus atmungsaktiven technischen Materialien gefertigt. Diese trocknen schnell und leiten Feuchtigkeit von der Haut weg, damit Sie nicht frieren.

Sie sollten auch in ein Paar gepolsterte Shorts investieren. Die Polsterung ist viel nachsichtiger mit Ihrem Hintern und macht Sie viel bequemer. Sie sollten gepolsterte Shorts ohne Unterwäsche tragen, um bequem zu sein.

Es ist erwähnenswert, dass Sie beim Fahren mit einem elektrischen Mountainbike möglicherweise nicht so hart arbeiten wie mit einem normalen Mountainbike. Daher, wenn Sie bei kaltem Wetter fahren, können Sie es schwieriger finden, warm zu halten. Daher können Sie einige zusätzliche Schichten mit Ihnen tragen wollen.

Schutz

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie sich beim Fahren mit einem elektrischen Mountainbike schützen können. Sie können sich für Ellbogen- und Knieschoner entscheiden, die Sie bei einem Sturz schützen. Aber niemand sollte ohne Helm fahren. 

Viele neue Mountainbike-Fahrer kaufen billige Helme. Diese billigen Helme sind nicht besonders gut, da sie Stöße nicht besonders gut absorbieren und keinen ausreichenden Schutz bieten. Sparen Sie niemals an Ihrem Helm und stellen Sie sicher, dass er richtig sitzt.

Lernen Sie einige grundlegende Wartungsfähigkeiten

Das Erlernen einiger grundlegender Wartungsarbeiten am Fahrrad ist der Schlüssel zu einem reibungslosen Betrieb Ihres Fahrrads. Außerdem sind Sie oft in der Lage, sich selbst wieder in Gang zu bringen, wenn Sie während einer Fahrt ein mechanisches Problem haben. 

Wenn Sie in der Lage sind, einen Schlauch, den Schaltzug oder die Bremsbeläge zu wechseln oder die Schaltung einzustellen, können Sie weiterfahren. Außerdem sparst du viel Geld, da du dein Fahrrad für einfache Reparaturen nicht mehr in eine Werkstatt bringen musst.

Aktualisieren Sie Ihre Pedale

Die meisten Elektrofahrräder werden mit billigen Plastikpedalen geliefert. Diese sind in Ordnung für allgemeine Reiten um, aber Sie werden von Austausch sie für eine anständige Paar profitieren, wenn Sie die Trails zu schlagen wollen.

Die Pedale sind ein wichtiger Kontaktpunkt mit Ihrem Fahrrad. Über sie erhalten Sie viele Informationen, auch wenn Sie sich dessen nicht bewusst sind. Ein guter Satz Pedale hält Ihre Schuhe fest und verhindert, dass Ihre Füße von ihnen abrutschen. Außerdem sind die Lager in richtigen Pedalen viel zuverlässiger als in den billigen Plastikpedalen, mit denen Ihr Fahrrad geliefert wurde.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich selbst betanken

Mit einem elektrischen Mountainbike können Sie auch größere Strecken bewältigen. Aber nicht nur Ihr Akku braucht Energie, sondern auch Sie.

Daher müssen Sie sicherstellen, dass Sie genügend Snacks und Wasser für die gesamte Fahrt dabei haben. Am besten nehmen Sie mehr mit, als Sie benötigen, damit Sie für alle Eventualitäten gerüstet sind.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie auf einer längeren Fahrt einen zusätzlichen Akku mit sich führen werden. Sie brauchen also einen viel größeren Rucksack mit Rückenschutz und genügend Platz für alles, was Sie brauchen.

Richtiges Einrichten des Cockpits

elektrisches Mountainbike - ControllerWir bezeichnen den Lenker und alles, was an ihm befestigt ist, als "Cockpit". Wenn Ihr Elektro-Mountainbike bei Ihnen ankommt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Bremshebel an den Griffen anliegen und einen flachen Winkel aufweisen.

Stellen Sie vor der Fahrt die Brems- und Schalthebel in eine bequemere Position. Indem Sie die Position anpassen, können Sie eine Belastung Ihrer Hände und Handgelenke vermeiden. Vergewissern Sie sich außerdem, dass Sie die Tasten für die Unterstützungsstufen leicht drücken können, ohne den Daumen strecken zu müssen.

Wenn Sie auf Ihren Fahrten ein Multitool dabei haben, können Sie diese Bedienelemente auch unterwegs einstellen. Auf diese Weise können Sie sie so bequem wie möglich einstellen.

Denken Sie daran, Gänge und nicht nur Unterstützungsstufen zu verwenden

Ein klassischer Fehler, den neue E-Bike-Besitzer machen, ist die Wahl einer höheren Unterstützungsstufe, anstatt den Gang zu wechseln. 

Sie wählen oft den Boost-Modus, wenn sie sich einer Steigung nähern, sind aber in einem zu hohen Gang unterwegs. Das Ergebnis ist, dass sie mit einer niedrigen Trittfrequenz in die Pedale treten, was dazu führt, dass der Motor nicht richtig hochdreht.

Am besten lassen Sie den Motor besser für sich arbeiten, indem Sie einen leichteren Gang wählen. Lassen Sie den Boost in Ruhe, bis Sie ihn wirklich brauchen. Schalten Sie die Gänge durch, drehen Sie den Motor hoch, und Sie kommen den Berg viel leichter hinauf.

Mit einem Finger bremsen

Menschen, die an ältere Fahrräder gewöhnt sind, sind es vielleicht gewohnt, mit zwei Fingern zu bremsen. Das liegt daran, dass ältere Bremsen nicht so leistungsstark sind und etwas mehr Kraftaufwand erfordern, um zu funktionieren.

Moderne Bremsen sind effektiver und stärker, vor allem bei elektrischen Mountainbikes. Die meisten Elektrofahrräder sind mit mechanischen oder hydraulischen Scheibenbremsen ausgestattet. Für die ultimative Bremsleistung sollten Sie ein Fahrrad mit hydraulischen Bremsen wählen. Diese sind auch leichter zu dosieren, sodass Sie die Kontrolle behalten, wenn das Gelände technisch anspruchsvoller wird.

Die zusätzliche Kraft und das Gefühl, das moderne Bremsen vermitteln, ermöglichen es Ihnen, mit einem Finger zu bremsen. Das hat den Vorteil, dass Sie mehr Finger am Lenker haben und somit mehr Grip beim Fahren haben.

Optimieren Sie die Passform Ihres elektrischen Mountainbikes

Manche Leute lassen ihr Fahrrad einfach so, wie es aus der Fabrik kommt. Aber sie verpassen einen Trick, denn es gibt ein paar Dinge, die den Komfort Ihres Fahrrads verbessern können.

Das erste, was Sie tun können, ist, den Sattel einzustellen. Der Sattel hat Schrauben, mit denen Sie seine Position nach vorne und hinten verstellen können. Wenn Sie das Gefühl haben, dass das Fahrrad etwas zu lang für Sie ist, können Sie den Sattel nach vorne schieben, um die Reichweite zu verringern. Sie können auch die Neigung des Sattels verstellen, indem Sie einige andere Schrauben lockern. Wenn Sie mit den Winkeln spielen, haben Sie die Möglichkeit, eine bequeme Position zu finden.

Als Nächstes können Sie bei den meisten Fahrrädern die Höhe des Lenkers einstellen. Die meisten faltbaren Elektroräder haben eine Sperre zum Lösen, damit Sie die Höhe einstellen können. Bei konventionellen Elektro-Mountainbikes müssen Sie jedoch Abstandshalter hinzufügen und entfernen, um den optimalen Punkt zu finden.

Schlauchlos gehen

Eine schlauchlose Bereifung ist auf jeden Fall sinnvoll. Die meisten Elektrofahrräder werden mit Schläuchen in den Reifen geliefert. Wenn Sie schlauchlos fahren, gießen Sie Reifendichtmittel in die Reifen. Wenn Sie fahren und Reifenpannen auftreten, füllt das Dichtmittel die Löcher und Sie können weiterfahren. Meistens merken Sie nicht einmal, dass Sie eine Reifenpanne hatten. Sie können auch mit einem niedrigeren Reifendruck fahren, wodurch Sie mehr Grip erhalten.

Ein schlauchloser Reifen erspart Ihnen eine Menge Stress und lässt Sie weiterfahren. Ein gutes Beispiel für ein Reifendichtmittel ist Reifen Joghurt. Dieses Mittel ist sehr wirksam und einfach zu verwenden. Sie müssen nur sicherstellen, dass Ihre Reifen schlauchlos sind, die Ventile wechseln, etwas Dichtmittel in den Reifen geben und ihn aufpumpen.

Schalten lernen

Elektro-Mountainbike - GangschaltungDas Knirschen der Gänge ist bei jedem Fahrrad schlimm, aber bei einem elektrischen Mountainbike ist es noch schlimmer. Sie riskieren, dass die Kette reißt und Ihr Antriebsstrang beschädigt wird.

Um reibungslos zu schalten, lassen Sie vor dem Schalten etwas Druck von den Pedalen ab. Dadurch kann die Kette viel geschmeidiger über die Kassette gleiten.

Abschließende Überlegungen

Das sind die Dinge, die Sie brauchen, um ein elektrisches Mountainbike zu fahren. Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie mehr Spaß an Ihren Fahrten haben und sie werden stressfrei sein.

Wenn Sie ein elektrisches Mountainbike kaufen möchten, sehen Sie sich unsere Internetshop.

T. Fortuna

Tom wohnt jetzt in Frankreich und schreibt hauptberuflich. Er genießt die Aktivitäten im Freien und ist ein begeisterter MTB-Fahrer!

Eine Antwort hinterlassen

Menü schließen