Zum Hauptinhalt springen
Suche
0

Mit dem wachsenden Interesse der Briten, immer mehr tragbare und bequeme Transportmethoden zu finden, hat die Elektroroller-Industrie eine massive Explosion in Großbritannien gesehen. Doch eine Menge von Roller-Besitzer oder interessierte Käufer sind nicht bewusst, die rechtliche Politik, die ihre geliebten Fahrten betreffen. Deshalb haben wir uns entschlossen, Sie über alle Details aufzuklären, die Sie benötigen, um einen Elektroroller in Großbritannien legal zu betreiben. Lesen Sie weiter!

Elektro-Roller - Die Zukunft der Mobilität

Menschen auf der ganzen Welt haben eine Vorliebe für Elektroroller entwickelt, dank ihrer kompakten und bequemen Art. Elektroroller sind nicht nur billiger und tragbarer als die üblichen Pendelmethoden; sie sind auch umweltfreundlich, da sie mit Strom betrieben werden. So wird der E-Scooter-Markt in den kommenden Jahren immer mehr an Zugkraft gewinnen.

Diese wachsende Popularität wirft jedoch die Frage auf, wie verschiedene Länder auf der ganzen Welt darauf reagieren, und zwar rechtlich? Während einige Regionen sehr nachsichtig und einladend gegenüber Elektrorollern sind, sind andere zurückhaltend und streng. Heute werden wir sehen, wie das Vereinigte Königreich mit der Situation umgeht und wie Sie einen Elektroroller legal in Großbritannien fahren können. 

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Punkte unserer Diskussion.

  • Gesetze für Elektro-Roller in Großbritannien
  • Was bringt die Zukunft für E-Scooter?
  • Häufig gestellte Fragen (FAQs)
  • Fazit

Gesetze für Elektro-Roller in Großbritannien

Gesetze für Elektro-Roller in Großbritannien

Die Gesetzgebung des Vereinigten Königreichs in Bezug auf Elektroscooter kann verwirrend sein. Offensichtlich kann die Frage "Sind Elektroroller legal?", wie bei den meisten juristischen Formalitäten, nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantwortet werden.

Es ist völlig legal, einen Elektroroller in Großbritannien zu kaufen, zu verkaufen und zu besitzen. Allerdings ist es ab dem 25. Juli 2021 illegal, sie auf öffentlichen Straßen, Bürgersteigen oder Radwegen zu fahren. Mit der Erlaubnis des Grundstückseigentümers dürfen Sie einen Elektroroller nur auf Privatgrundstücken fahren. 

Bisher gibt es in Großbritannien kein spezielles Gesetz für die Nutzung von Elektroscootern. Aus diesem Grund werden sie als so genannte "powered transporters" kategorisiert. Daher gelten für Elektroroller alle üblichen Regeln und Vorschriften für motorisierte Transporter. Das bedeutet, dass ein Elektroroller-Besitzer den gleichen gesetzlichen Anforderungen unterliegt, wie z.B. Zulassung, TÜV, Steuern, Registrierung, Bau usw. 

Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die oben genannten Regeln für private Elektroroller gelten. Die Gesetze ändern sich, wenn es um gemietete E-Scooter geht, die Teil eines staatlichen Versuchsprogramms sind. In Großbritannien gibt es landesweite Versuchsprogramme für Elektroroller, die es den Menschen erlauben, sie zu mieten und legal zu benutzen. Diese gemieteten E-Scooter müssen natürlich gemäß den lokalen Regeln und Vorschriften verwendet werden. 

Das Fahren mit einem privaten Elektroroller in der Öffentlichkeit kann rechtliche Konsequenzen haben. Sie können bei den örtlichen Behörden wegen mehrerer Verstöße gegen die Verkehrsregeln angezeigt werden, was dazu führen kann, dass Ihr Scooter beschlagnahmt wird. 

Eine Aufschlüsselung der Gesetze für Elektro-Roller in Großbritannien

Nach authentischen Quellen, die folgende ist eine Aufschlüsselung der wichtigsten elektrischen Roller Gesetze in Großbritannien.

  • Es steht Ihnen frei, einen E-Scooter zu kaufen, zu verkaufen und zu besitzen. Sie können ihn auch auf Privatgrundstücken betreiben. Es ist jedoch illegal, damit auf öffentlichen Straßen, Radwegen und Gehwegen zu fahren. 
  • Aufgrund fehlender gesetzlicher Regelungen speziell für Elektroroller werden diese als Personal Light Electric Vehicles (PLEVs) bezeichnet. Daher werden sie wie Kraftfahrzeuge behandelt und ihre Nutzung unterliegt denselben gesetzlichen Anforderungen.
  • Wird ein Elektroroller-Besitzer dabei ertappt, wie er sein Fahrzeug illegal, d.h. auf öffentlichen Straßen, betreibt, wird er von der Polizei über die Gesetze bezüglich E-Scootern informiert. Außerdem werden sie aufgefordert, ihren Elektroroller zu nehmen und nach Hause zurückzukehren.
  • Bei schwerwiegenden Verstößen kann die Polizei den Fahrer weiter bestrafen.

Nachdem wir das gesagt haben, haben wir alle wichtigen Gesetze über Elektroroller in Großbritannien behandelt. Lassen Sie uns zum nächsten Abschnitt übergehen, um zu erkunden, was die Zukunft der E-Roller in Großbritannien sein wird. 

Was hält die Zukunft für E-Scooter-Gesetze in Großbritannien bereit?

Die Gesetze für Elektroroller in Großbritannien mögen zwar streng sein, aber sie ändern sich schnell. In den letzten drei Jahren hat die britische Gesetzgebung in Bezug auf E-Scooter eine entscheidende und positive Veränderung erfahren. In mehr als 30 Regionen wurden Testprogramme eingerichtet, und Roller in Privatbesitz wurden auf Privatgrundstücken legalisiert. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir in naher Zukunft weitere Änderungen wie diese sehen werden.

Elektroroller sind in Bezug auf die Popularität in die Höhe geschossen, weil sie eine attraktive und effiziente Lösung für viele gängige Pendlerprobleme bieten. Darüber hinaus sind sie günstig in den Kosten und machen Spaß zu fahren. E-Scooter verwenden keine herkömmlichen Kraftstoffe und sind daher umweltfreundlich. Die meisten E-Scooter-Modelle lassen sich auf sehr kleine Abmessungen zusammenklappen, so dass sie in einer Hand getragen werden können - das erhöht ihre Tragbarkeit und macht sie leicht verstaubar. Da wir in der Elektroroller-Technologie immer weiter fortschreiten, werden wir sehen, dass sie die Norm werden.

Das Verkehrsministerium begann seine "Future of Mobility"-Diskussion, in der es neue praktische Lösungen analysierte, um die gesamte Mobilität und den Transport in Großbritannien zu verbessern. Das war bereits im Juli 2018. Elektroroller waren ein wichtiger Teil dieser Diskussion, und man kam zu dem Schluss, dass die britische Infrastruktur einige Änderungen erfahren muss, um sich an diese modernen, effizienten Technologien anzupassen.

Die britische Regierung ging noch einen Schritt weiter und gab im Sommer 2020 eine Anleitung für ihre neu eingerichteten E-Scooter-Versuchsprogramme. Dies sollte den Prozess der Versuchsprogramme vereinfachen, damit die Kommunen in Übereinstimmung mit den Verleihern arbeiten können.

Unsere Meinung zur Angelegenheit

Der Punkt ist, dass Elektroroller Gesetze sind in der Entwicklung, und wir werden einige große Veränderungen in den kommenden Jahren zu sehen. Viele Menschen sind mit dieser massenhaften Kommerzialisierung und Popularität von E-Scootern nicht einverstanden, denn in ihren Augen sind E-Scooter eine unsichere Belastung für die Gesellschaft.

Wir sind der Meinung, dass Elektroroller mit fortschreitender Technologie immer sicherer und effizienter werden. Die Menschheit hat die Kernphysik genutzt, um sowohl energieeffiziente Kraftwerke als auch Atomkraftwerke zu entwickeln. Wenn der Einsatz von Elektrorollern kontrolliert und richtig gemacht wird, haben sie das Zeug, die Welt des Reisens zu revolutionieren.

FAQs zu den Gesetzen für Elektro-Scooter in Großbritannien

Sind elektrische Kick-Scooter in Großbritannien legal?

Wenn Sie einen Elektroroller haben, den Sie persönlich gekauft haben, lautet die Antwort nein. Sie können mit einem privaten Elektroroller nicht auf öffentlichen Straßen fahren. Wenn Sie jedoch einen gemieteten E-Scooter in einer Region haben, in der ein Versuchsprogramm existiert, ist die Antwort ja. Die lokalen Regeln und Vorschriften gelten weiterhin, zusätzlich dazu, dass Sie eine "Q"-Kategorie in Ihrem Führerschein haben. 

Ist es legal, mit einem Elektroroller auf dem Bürgersteig in Großbritannien zu fahren?

Technisch gesehen zählt der Bürgersteig als Teil der öffentlichen Straße. Es ist also illegal, einen Elektroroller auch auf dem Bürgersteig zu betreiben. Das letzte Gesetz in Großbritannien, das bis heute Gültigkeit hat, ist der Highway Act von 1835. Es wurde geschrieben, um den Menschen zu verbieten, ihre Tiere, also Pferde, auf den Straßenrändern zu reiten. Das Gleiche gilt heute für E-Scooter.

Abschließend ist zu erwähnen, dass Sie auch mit einem gemieteten E-Scooter nicht auf dem Bürgersteig fahren dürfen. Sie sind nur auf Autobahnen und Radwegen legal. Wenn jedoch ein lokaler Gesetzgeber andere Regeln hat, obwohl dies unwahrscheinlich ist, können Bürgersteige für E-Scooter-Besitzer zugänglich sein.

Ist eine Lizenz erforderlich, um einen Elektroroller in Großbritannien zu fahren?

Ja, ein Führerschein ist erforderlich. Wenn Sie in Großbritannien einen Elektroroller fahren wollen, müssen Sie entweder einen gültigen, vollen Führerschein oder einen vorläufigen Lernführerschein besitzen. In letzterem Fall muss die Kategorie "Q" eingetragen sein. Führerscheine vom Typ "AM", "A" oder "B" sind ebenfalls ausreichend, da sie die "Q"-Kategorie beinhalten. Auch wenn Sie den erforderlichen Führerschein besitzen, bleibt das Fahren eines privaten Rollers dennoch illegal. 

Wo ist es in Großbritannien legal, einen gemieteten E-Scooter zu fahren?

Nach Angaben der britischen Regierung gibt es mehr als 30 Regionen mit funktionierenden Mietsystemen. Klicken Sie auf hier um die vollständige Liste zu sehen. In all diesen Regionen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h oder 15,5 mph.

Besteht in Großbritannien eine Helmpflicht für das Fahren mit E-Scootern?

Was Helme und Kleidung betrifft, so gibt es keine strengen Regeln. Helme sind nicht vorgeschrieben, werden aber dringend empfohlen. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Helm alle Sicherheitskriterien und Vorschriften erfüllt. Er sollte eine angemessene Größe haben und richtig befestigt sein. Darüber hinaus ist es ratsam, während des Betriebs eines Elektrorollers helle und fluoreszierende Kleidung zu tragen, da dies dazu beiträgt, Ihre Anwesenheit auf der Straße bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Nacht anzuzeigen.

Elektrofahrräder sind legal, Elektroroller hingegen nicht. Warum?

Das britische Gesetz klassifiziert Elektrofahrräder als Electric Assisted Pedal Cycles oder EAPCs (elektrisch unterstützte Pedalräder). Das bedeutet, dass sie eine eigene Kategorie haben, die von der britischen Regierung anerkannt ist. Für Elektrofahrräder gibt es eigene Gesetze, für Elektroroller oder Elektrotransporter hingegen noch nicht. Aus diesem Grund dürfen E-Scooter im Gegensatz zu Elektrofahrrädern nicht im Straßenverkehr betrieben werden. 

Was sind die Bußgelder und Strafen für das Fahren von E-Scootern auf öffentlichen Straßen in Großbritannien?

Falls Sie für schuldig befunden werden, mit Ihrem Elektroroller auf dem Bürgersteig zu fahren, wird Ihnen von der Met-Polizei eine Geldstrafe von 50$ auferlegt. Darüber hinaus ist es $100 für das Überfahren einer roten Ampel oder die Nutzung Ihres Telefons während der Fahrt. Je nach Schwere des Vergehens kann Ihr Elektroroller sogar von der Polizei beschlagnahmt werden.

Wie läuft die Anmietung eines Rollers in Großbritannien ab?

Trotz der notwendigen Lizenz dürfen Sie nicht sofort einen Elektroroller mieten. In London zum Beispiel müssen Sie zunächst einen Online-Kurs absolvieren, erst danach sind Sie qualifiziert, einen Elektroroller zu fahren.

Werden Elektroroller in Großbritannien legalisiert werden?

Elektroroller werden hoffentlich schon bald in Großbritannien legalisiert, wie mehrere Instanzen andeuten. Laut dem Verkehrsausschuss der Abgeordneten sollten Elektroroller auf Straßen (nicht Gehwegen) legalisiert werden, da sie im Verkehr schneller sind als Autos und effizient anstelle von Mopeds für Lieferungen eingesetzt werden können.

Viele Herstellerfirmen haben erklärt, dass Elektroscooter das Gleichgewicht und die mentale Gesundheit des Fahrers verbessern. Die London Cycle Campaign kommt zu dem Schluss, dass Elektroroller eine umweltfreundliche Alternative zu Autos und Fahrrädern sind.

Müssen Elektroscooter in Großbritannien angemeldet und versichert werden?

Nach britischem Recht sind Elektroroller von der behördlichen Zulassung befreit. Außerdem benötigen sie keine Nummernschilder, und der Fahrer muss auch keine Kfz-Steuer bezahlen. Allerdings müssen sie in jedem Fall versichert werden, egal ob es sich um ein gemietetes oder ein privates Exemplar handelt. Wenn Sie jedoch einen E-Scooter mieten, wird der Testbetreiber die Versicherung für Sie abschließen. Sie müssen sich also in den meisten Fällen nicht um eine Versicherung kümmern.

Was sind die Sicherheitsanforderungen für Elektroroller in Großbritannien?

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Sicherheitsvorkehrungen, die von E-Scooter-Besitzern befolgt werden müssen.

  • Elektroscooter dürfen nur von einer Person benutzt werden - also keine Mitfahrt.
  • Sie dürfen mit Ihrem gemieteten E-Scooter nur in Regionen fahren, in denen Versuche stattfinden.
  • Das Abschleppen mit einem Elektroroller ist verboten.
  • Die Benutzung Ihres Mobiltelefons während der Fahrt ist strengstens verboten und zieht ein Bußgeld nach sich.
  • Sie können einen Bildschirm für die Navigation verwenden, der jedoch vor der Fahrt eingerichtet werden muss.
  • Wenn Sie auf Ihrem E-Scooter Lastausrüstung mit sich führen, wie z. B. Taschen, müssen Sie sicherstellen, dass diese keine Gefahr für Sie oder die Personen in Ihrer Umgebung darstellen. Sie dürfen z. B. eine Tasche nicht an den Lenker Ihres Scooters hängen.
  • Sie dürfen einen Elektroroller nicht betreiben, wenn Sie betrunken sind oder unter dem Einfluss von anderen Drogen stehen. Sollten Sie sich dessen schuldig machen, werden Sie strafrechtlich voll belangt. Gefährliches und rücksichtsloses Fahren ist, wie bei anderen Fahrzeugen auch, für E-Scooter-Besitzer untersagt.
  • Sie müssen die Nutzungsbedingungen eines Elektrorollers, die Ihnen von Ihrem Verleiher zur Verfügung gestellt werden, sorgfältig durchgehen.

Damit sind wir am Ende unseres FAQ-Bereichs angelangt. Wir hoffen, dass wir dazu beigetragen haben, alle Zweifel auszuräumen, die Sie bezüglich der legalen Nutzung von Elektroscootern in Großbritannien hatten. 

Zum Schluss

In diesem Artikel haben wir Ihnen alle bestehenden Gesetze für Elektroroller in Großbritannien vorgestellt. Wir sahen, wo die Regierung steht in Bezug auf Politik und Gesetzgebung, dann beantworteten wir einige Ihrer am häufigsten gestellten Fragen, und schließlich, wir theoretisiert, was die Zukunft auf Lager für elektrische Roller in Großbritannien hat. Hoffentlich war es eine informative und interessante Lektüre!

Besuchen Sie unser Angebot an Elektroscootern hier.

T. Fortuna

Tom wohnt jetzt in Frankreich und schreibt hauptberuflich. Er genießt die Aktivitäten im Freien und ist ein begeisterter MTB-Fahrer!

3 Kommentare

  • Not Happy. sagt:

    Toll, wenn Sie also auf einem Bauernhof leben, können Sie loslegen!
    So viel zur grünen Revolution!
    Gut, ich gehe jetzt und kaufe stattdessen diesen 30 Jahre alten 4-Liter-Jag für £1400!

  • Sampitopato sagt:

    Vale todo muy bien explicado pero no me ah quedado claro una cosa...

    Entonces un patinete que NO SUPERE LOS 25KM/H O 15 MP/H IGUAL MENTE necesitaría hacerse un seguro ,ITV pagar impuestos de circulación etc o eso es para los que superen los 25 km/h ??

    No lo vería lógico si con un patín que no supera la velocidad máxima permitida tengo que pagar esas cosas para eso me cojo algúno mucho más pontente gracias un saludo

  • Sehr schöner Beitrag. Ich bin gerade über Ihren Blog gestolpert und wollte sagen, dass
    Ich habe es wirklich genossen, auf Ihrer Website zu surfen.
    Blog-Beiträge. Ich werde auf jeden Fall Ihren Feed abonnieren und hoffe, Sie schreiben bald wieder!

Eine Antwort hinterlassen

Menü schließen